Ich möchte das HdM mit meiner Schulklasse oder einer Gruppe besuchen – was muss ich tun?

Bitte melden Sie sich unbedingt im Vorhinein und möglichst zeitnah an, damit wir Ihren Besuch koordinieren und eine Überfrequentierung vermeiden können. Wir möchten, dass Sie den Besuch mit Ihrer Schulklasse oder Gruppe bestmöglichst genießen können. Bitte um Verständnis, dass wir im Zweifelsfall angemeldeten Gruppen Vorrang gewähren. Anmeldung via Telefon unter 01-513 4850 oder per Mail an info@hdm.at bzw. über unser Online-Formular.

Gibt es Führungen?

Das Führungsangebot im Haus der Musik ist vielfältig mit unterschiedlichen Rundgängen, wie etwa: regelmäßige öffentliche Kinderführungen, Führungen für Kindergärten und Schulen, Führungen im Rahmen von Firmenfeiern oder zu speziellen Anlässen. In jedem Fall kontaktieren Sie uns bitte möglichst zeitnah via Telefon werktags unter 01-513 4850-26 oder per Mail an info@hdm.at
Sämtliche Details zum gesamten Führungsangebot finden Sie auch unter www.hdm.at/musikvermittlung

Was ist bei einem Besuch im Babys oder Kleinkindern zu beachten? (Kinderwägen etc.)

Kinderwägen dürfen Sie ins Museum mitnehmen. Alle Stockwerke sind mit dem Lift erreichbar. Sie können den Kinderwagen aber auch an der Garderobe abgeben. Ein Wickeltisch befindet sich im Erdgeschoß (barrierefrei, bitte fragen Sie unser Kassapersonal) und bei den Toiletten im Untergeschoß. Essen und Trinken ist im Museum nicht erlaubt. Sie können aber jederzeit eine Pause im Innenhof einlegen und danach Ihren Besuch fortsetzen.

Was ist das Haus der Musik? Was gibt es hier zu sehen?

Das Haus der Musik ist ein interaktives Klangmuseum mit vier Stockwerken. Auf der ersten Etage befindet sich das Museum der Wiener Philharmoniker. Die zweite Etage widmet sich Klangphänomenen – hier können Sie mit verschiedenen Klängen experimentieren. Auf der dritten Etage “Die großen Meister” erfahren Sie alles Wissenswerte über die bekanntesten Komponisten (Mozart, Beethoven, Schubert,…), die in Wien gelebt und gewirkt haben. Die vierte Etage widmet sich wieder multimedialen Inhalten, mit der virtostage auf zwei Bühnen (zookonzert und zeitperlen).